USA ROADTRIP – Stop 7.2

Eine weitere Nacht Vegas liegt hinter uns. Und da wir gerade die längste Fahrt des gesamten Urlaubs fahren – habe ich Zeit ein paar Zeilen zu schreiben.

Die Fahrt nach Vegas war nicht unbedingt anstrengend vom fahren, sondern man ist einfach etwas geschafft von den ganzen Tagen.

Nach der Besichtigung des Hoover Dam haben wir dann im Hotel eingchecked. Kurze Erfrischung und dann ab zum Boulevard oder auch Vegas Strip.

In dem Moment hat man sich wirklich leicht überfordert gefühlt, alles ist am blinken, alles ist riesig und von allem ist viel da. Sehr viele Menschen. Sehr viele Autos. Sehr viele Geräusche. Viele Lichter!

 

Dennoch eine sehr coole Kulisse mit den ganzen Casinos und Hotels.

dsc02051-01

Und man kann sich diese Größe absolut nicht vorstellen, ich könnte jetzt keinen alltäglichen Vergleich ziehen damit es euch leichter fällt das nachzuvollziehen. Aber hier mal ein Beispiel:

dsc02065-01

Da haben die Amis einfach Venedig nach gebaut.  Oder Paris

dsc02121-01

Das „kleine“ New York – New York darf nicht fehlen

dsc02141-01

Und das Problem ist, sobald man ein Casino betritt, verliert man Raum und Zeitgefühl.  Und noch viel Schlimmer man verläuft sich schnell und findet den Ausgang nicht. Da biegt man z.b. Einmal falsch rechts ab und steht mitten im Hotel.

dsc02068-01

Aber auch der Strip hat natürlich jede Menge an Highlights

dsc02205-01

Und sonst kann ich nur sagen – Bilder sagen mehr als 1000 Worte,… Es ist schwer in Worte zu fassen. Ich hoffe ihr habt aber einen kleinen Eindruck von Vegas bekommen können.

Szenenwechsel.

dsc02307-01

Jetzt gerade wo ich schreibe fahren wir durch das Death Valley. Wieder eine andere Natur- Schönheit.  Ganz anders als alles was wir bisher gesehen haben.
Eben eine Wüste. Trocken. Viele Berge. Keine wirkliche Zivilisation, nur ein paar Touri- Hotspots. Wie zum Beispiel Dantes View. Lag von der westlichen Einfahrt relativ am Anfang und man bekommt einen super Blick über Death Valley.

df45b151e0ba6e8426b93e5df9036e88-01

lrg_dsc02316-01

Erst später als wir da unten durch gefahren sind, konnte man sehen – wie weit der Ausblick reichte. Durch die freie Sicht scheint es oft greifbar, ist aber mehrere Kilometer entfernt.

 

Fata Morgana oder alles echt? Ein See im Death Valley.

A video posted by Alex (@xbounz) on

 

Vor Death Valley kamen wir noch am Ash Meadows vorbei. Was einem doch ein sehr gutes Gefühl gibt, wenn dein Handy kein Netz mehr hat. Aber wir wollen ja was sehen!

dsc02273-01

Mitten in der Wüste ist einfach eine Oase mit vielen Tieren.  Leider haben wir bis auf Insekten und Fischen aber leider keine gesehen .

dsc02281-01

Und noch weitere Eindrücke

dsc02283-01

dsc02290-01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.